AB NACH DRAUSSEN: 

Gärten, Terrassen und Balkone    

 

Rosen sind bei fast allen Gartenbesitzern beliebt. Besonders alte Sorte, die mit ihrem    Duft betören.                                                                                         Foto: Simone Brockes 


 

Blütenspaß: Neues für Garten, Terrasse und Balkon  

 

 

Hochbeete liegen voll im Trend

Die einfache und bequeme Art zu gärtnern

 

Kleine Fläche, große Erträge, leichte Arbeit. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich ein Hochbeet bringen. Durch die angenehme Arbeitshöhe von knapp einem Meter, erleichtern Hochbeete die Gartenarbeit oder ersetzen einen fehlenden Garten.

                                                                                          Foto: Simone Brockes 

Sie sind ideal für ältere Hobbygärtner, Behinderte und all diejenigen, die ihre Rücken und Gelenke schonen wollen. Da die Beete im "ersten Stock“ wenig Platz benötigen, eignen sie sich nicht nur für Gärten, sondern auch für Terrassen und Balkone. Hochbeete sind zudem pflegeleicht und erfreuen so auch berufstätige und eher bequeme Menschen, die dennoch auf üppige Blütenpracht und reiche Ernteerträge nicht verzichten wollen.

Die im Trend liegenden Hochbeete gibt‘s in den unterschiedlichsten Varianten: Als Fertigbauteile bzw. Baukastensysteme im Baumarkt erhältlich, selbst gezimmert aus Holz oder aus Granit und Natursteinerbaut - und sogar aus Weidenflechtwerk errichtet, eckig oder rund. Dem Einfallsreichtum sind kaum Grenzen gesetzt und wirken in Gärten zudem als attraktive Gestaltungselemente.

Hochbeete bieten aber auch noch ganz praktische Vorteile: Die Wärme und Nährstoffe, die durch das im Inneren verrottenden Material freigesetzt werden, kommt Gemüse- und Pflanzenkulturen zugute: Wachstum und Erträge fallen üppiger aus als auf normalen Erdbeeten. Denn Hochbeete werden nicht einfach nur mit Gartenerde aufgefüllt, sondern systematisch mit Kompost,Laub, Zweigen und Erde aufgeschichtet. Bedingt dadurch, keimt das Saatgut schneller, die Erträge fallen dementsprechend reichhaltiger aus. Dünger ist in der ersten Zeit kaum nötig. Die meisten Nährstoffe liefern die sich zersetzenden Pflanzenreste. Einzig Stickstoff sollte ergänzend hinzugefügt werden. Noch ein Vorteil: Unliebsame Bewohner wie Schnecken oder Wühlmäuse gelangen nur schwer bis gar nicht ins erhöhte Beet.

Im Idealfall sollten Hochbeete im Herbst angelegt werden. So kann sich die Füllung während der Wintermonate setzen. Im Frühjahr werden die „Stockbeete“ dann noch einmal mit guter Gartenerde aufgefüllt. Dann endlich kann’s mit der Bepflanzung losgehen.

Wer nicht genau weiß, für welche Pflanze er sic hentscheiden soll, entscheidet sich am besten für eine Mischbepflanzung: Blumen, Salate, Kräuter und Gemüse.

Clever: Die Bepflanzung der Hochbeete so pflanzlich bestücken, dass auch im Winter immer etwas Grünes blüht.

 

                                                                                                                             Fotoquelle: ZZF 

Trend geht zu Naturbiotop mit heimischer Flora und Fauna / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) gibt einen Überblick über die verschiedenen Teicharten 

Plätscherndes Wasser, quirlige Fische und farbenfrohe Pflanzen: Ein Gartenteich wird als Wohlfühloase immer beliebter. Doch welches Gewässer eignet sich am besten für das eigene Zuhause? Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) stellt die unterschiedlichen Teicharten vor.

 

Naturteich: Besonders im Trend bei Teichbesitzern sind derzeit naturbelassene Biotope. Dort tummeln sich in erster Linie heimische Fischarten wie Moderlieschen, Bitterlinge oder Stichlinge. „Das Moderlieschen ist deshalb so beliebt, weil es die Larven der Stechmücken frisst“, sagt Zierfischgroßhändler Peter Merz aus der ZZF-Fachgruppe „Heimtierzucht und –großhandel“. Weil der Fisch kühlere Wassertemperaturen bevorzuge, müsse der Teich entsprechend tief sein. Weiterer Pluspunkt: Wegen seiner grauen Farbe ist das Moderlieschen außerdem nicht so leicht für fischfressende Beutegreifer erkennbar. Einen wichtigen Beitrag für das ökologische Gleichgewicht im Naturteich leisten die Pflanzen. „Für den nötigen Sauerstoffgehalt in dem Gewässer kann neben einer entsprechenden Filterpumpe auch ein kleiner Bachlauf sorgen“, empfiehlt Merz. Viele Teichbesitzer gestalten ihr Gewässer nach dem Feng-Shui-Prinzip, um die Energie des Wassers zu nutzen.

Seerosen sind beliebte Pflanzen in Naturteichen.                             Foto: Simone Brockes


Balkonteich: Wenn Naturliebhaber keinen Garten haben und ihnen wenig Platz zur Verfügung steht, ist ein kleiner Teich auf dem Balkon eine gute Entscheidung. Geeignete Gefäße sind zum Beispiel eine Regentonne, eine ausgediente Zinkbadewanne oder ein kleines Teichbecken. Am besten Pflanzen verwenden, die nicht zu sehr wuchern wie zum Beispiel Wasserminze, Zwergseerosen oder die Wasserhyazinthe. Ein solcher Miniteich bietet beispielsweise für Schnecken gute Lebensbedingungen. Mitunter legen auch Insekten ihre Eier in Balkonteichen ab. Die Entwicklung der Larven bis zum Schlüpfen der nächsten Generation ist nicht nur für Kinder ein spannendes Naturerlebnis.

 

Zierfischteich: In einen klassischen Fischteich lassen sich beispielsweise Koi oder Goldfische einsetzen, die es in vielen Zuchtformen und Varianten gibt. Hier sollten Teichbesitzer auf gute Pflege achten. Der ZZF empfiehlt, Filter und Pumpe sowie die Wasserwerte regelmäßig zu kontrollieren. Zu viele Nährstoffe begünstigen das Algenwachstum.

 

Schwimmteiche: Immer mehr Gartenbesitzer schwärmen für so genannte Schwimmteiche. Bei diesen Bio-Pools lassen sich naturnahes Badevergnügen und die Freude an Flora und Fauna optimal miteinander verbinden. Bade- und Pflanzenbereich sind dabei voneinander getrennt. Entscheidend für ein ungetrübtes Badevergnügen ist die Teichgröße. Bei Schwimmteichen mit wenig Technik sollte die Wasserfläche mindestens 60 Quadratmeter umfassen, damit die Selbstreinigung im  Uferbereich funktioniert. Der Abbau von Keimen läuft über biologische Stoffwechselvorgänge, bei denen sich Bakterien im Wurzelwerk der Pflanzen, den so genannten Biofilterzonen, ansiedeln.

(Quelle: ZZF) 

 

                 Hortensien gehören fast in jeden Garten.        Foto: Simone Brockes 

 



Traumhafte Landgärten durch die Jahreszeiten

Ein Garten der ausgewogen geplant und gestaltet ist, bietet das ganze Jahr über optische Highlights – nicht nur in den klassischen Gartenmonaten von Frühling bis Sommer! Am Beispiel ausgesuchter
Landgärten gibt dieses Buch zahlreiche Anregungen, wie diese Glanzpunkte im Laufe einer Gartensaison aussehen können. Vorgestellt werden unterschiedliche Gartenstile von natürlich über verspielt und romantisch bis hin zu eleganten Gärten. Für ein möglichst vielfältiges Bild wird jede Jahreszeit zu mehreren Terminen gezeigt. Richtschnur hierfür ist der sogenannte phänologische Kalender, der das Jahr in zehn Phasen teilt und sich an charakteristischen Entwicklungsstadien typischer Pflanzen orientiert. Jeder dieser Phasen ist ein beispielhaftes Gartenporträt gewidmet. Darüber hinaus laden vier komplett und opulent durch das gesamte Jahr fotografierte Gärten zum Schwelgen und Träumen ein. So ergibt sich ein umfassender Eindruck wie Gärten zu unterschiedlichen Zeiten wirken können, welche Pflanzen wann ihren großen Auftritt haben und wie sie auch in ihrer Ruhezeit den Betrachter verzaubern – die Schönheit ländlicher Gärten im Jahresverlauf!


Autor: Martina Meidinger

Titel: Traumhafte Landgärten durch die Jahreszeiten

Verlag: Callwey

176 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 39,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2253-9




Romantische Gartenreisen in Deutschland

In neun Gartentouren zu den schönsten Gärten Deutschlands! Nach dem Erfolgstitel Romantische Gartenreisen in England erscheint nun der Nachfolger für alle, die gern in ihrer deutschen Heimat unterwegs sind. Auch Deutschland hat in Sachen Gartengestaltung viel zu bieten: Versierte Gartenexperten und -liebhaber schicken sich an, ihre Ideen und Visionen in ihren Gärten umzusetzen
und diese anderen Gartenfreunden zugänglich zu machen. Besucht werden Klassiker der Gartenkunst, aber auch kleine Geheimtipps, die so noch wenig bekannt sind. Ein Muss für jeden Gartenreisenden!


Autoren: Klaus Bender, Manfred Lucenz, Elke Gräfin von Pückler, Sabine Freifrau von Süsskind, Victoria Wegner

Titel: Romantische Gartenreisen in Deutschland / Zu Besuch in den schönsten Gärten mit den besten Gartentipps

Verlag: Callwey

224 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 39,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2264-5



Die 1500 schönsten Gärten und Parks

Vollständig überarbeitet und aktualisiert beeindruckt das Standardwerk der Gartenliteratur, Callweys "Gartenreiseführer Deutschland", mit einer umfassenden Liste sehenswerter Parks, Schlossgärten
und offenen Privatgärten in Deutschland. Neben der genauen Beschreibung jeder Anlage geben die Autoren ausführliche Informationen über Gartentyp, Geschichte, Gestaltung und die jeweiligen Besonderheiten. Die Gliederung nach Bundesländern sowie die Landkarten zur Orientierung machen den Gartenreiseführer besonders übersichtlich. Praktische Angaben zu Öffnungszeiten, Führungen, Anfahrtswegen, Eintrittspreisen und Kontaktadressen komplettieren den Band und machen ihn zu einem unverzichtbaren Reisebegleiter für alle Gartenliebhaber! 


Autor: Christina Freiberg

Titel: Garten Reiseführer Deutschland / die 1500 schönsten Gärten und Parks

Verlag: Callwey

768 Seiten

Preis: 29,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2200-3    

 



Gartenvielfalt für den fast schönsten Ort der Welt

Wir sehen uns Gärten an. Wir erfreuen uns an ihrem Anblick. Und ob ein Garten gelungen ist, begreifen wir meist intuitiv. Dieses Buch stellt Ihnen anhand 100 herausragender Gärten deren wichtigste Gestaltungsmerkmale vor und hilft Ihnen so, nicht nur einen gelungenen Garten zu erkennen, sondern auch Inspirationen für Ihren Garten zu finden.

  • 100 herausragende Gärten aus aller Welt und ihre Elemente – von Pflanzen und Wasserspielen bis zu Elementen der Landschaftsarchitektur und Kunstwerken.
  • 100 Gärten aus den verschiedensten Epochen und Gegenden der Welt, vom Kyoto des 15. bis zum São Paulo des 21. Jahrhunderts.
  • 100 Gärten, von einem Palastgarten in Indien bis zu einem winzigen Hinterhof in Kalifornien und von einem opulenten Dachgarten in Sydney bis zu einem ländlichen Flussufer in Maryland.
  •  Jede geografische Lage kommt vor, von der Wüste bis zum Sumpf, vom Dschungel bis zum Strand.

Verteilt auf die zehn Kapitel Kunst, Landschaft, Welt, Pflanzen, Komposition, Lifestyle, Farbe, Stadt, Umwelt und Atmosphäre decken die Gärten alle wichtigen Elemente der Gartengestaltung ab. Vom Renaissance-Garten über Englische Landschaftsgärten bis hin zum Garten der Arts-and-Crafts-Bewegung finden auch Sie in diesem Buch sicher einen Garten, der Sie für Ihr nächstes Gartendesign inspiriert!


Autor: Emma Reuss

Titel: Gartendesign / Close up

Verlag: Delius Klasing

432 Seiten, 704 Farbfotos, gebundene Ausgabe

Preis: 49,90 Euro, ISBN: 978-3-667-10669-8



Gärtnern im Quadrat - Das Praxisbuch 

Gemüse aus dem Garten? Nichts leichter als das. Gärtnern im Quadrat – der Gemüseanbau auf kleiner Fläche – erlaubt die Kombination von vielen verschiedenen Pflanzen, ohne dass Sie zu viel von nur einer Sorte in der Reihe ziehen. Die flächendeckende Bepflanzung erleichtert die Pflege und die sorgfältige Bodenbearbeitung sowie die üppige Pflanzenvielfalt sorgen für ein biologisches Gleichgewicht im Garten. Die quadratischen Beete gliedern den Gartenraum und lassen sich gut in den Ziergarten integrieren. Viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen und -Bilder zeigen dem Einsteiger, wie er vorgehen muss und vertiefen das Wissen aller, die bereits in Quadraten gärtnern.

Autor: Anne-Marie Nageleisen

Titel: Gärtnern im Quadrat / Das Praxisbuch

Verlag: Ulmer

192 Seiten, Broschiert

Preis: 19,90 Euro, ISBN: 978-3-8001-0384-3 

 

 

 

 

Herrenhäuser Gärten: Berggarten

Der Berggarten ist ein besonderes Gartenjuwel der Herrenhäuser Gärten in Hannover und ein Topziel für Gartenreisen. Erleben Sie einen der ältesten botanischen Gärten Deutschlands in faszinierenden Bildern. Entdecken Sie die Schauhäuser und Themengärten des Berggartens mit über 12.000 Pflanzenarten und -sorten. Der Berggarten in Hannover bietet unglaubliche Vielfalt auf 12 Hektar Fläche: ein Meer von Frühjahrsblühern, ästhetische Pflanzungen im Staudengrund, der erste Präriegarten Deutschlands, beeindruckende alte Baum und Gehölzbestände im Paradies. Dies alles ist in faszinierenden Bilder festgehalten. Informative Texte vervollständigen den Gartengenuss.

 

Autor: Sabine Zessin

Fotograf: Stefan Schulze 

Titel: Berggarten / Herrenhäuser Garten

Verlag: Ulme

96 Seiten, Broschiert

Preis: 19,90 Euro, ISBN: 978-3-8001-1269-2 

 

 

 

 

GARTENREISE: Ausflug in die essebare Stadt Andernach in Rheinland-Pfalz

Die Essbare Stadt Andernach wurde mehrfach preisgekrönt und ist ein Vorreiterprojekt der Urban Gardening-Bewegung und der nachhaltigen Stadtentwicklung. „Naschen erlaubt“ statt „Betreten Verboten“ ist das Motto: Auf öffentlichen Flächen wird Gemüse angebaut, ein Permakulturgarten dient als Ort der Begegnung, Brachflächen werden in Bienenweiden umgewandelt. Hühner, Schafe und Schweine ergänzen das bunte Bild. Mitinitiatorin Heike Boomgaarden erzählt von der Idee und der Entstehungsgeschichte dieses einzigartigen Projekts. Zahlreiche Bilder inspirieren und zeigen, wie schön Nachhaltigkeit sein kann.

 

Autor: Heike Boomgaarden

Titel: Essbare Stadt Andernach

Verlag: Ulmer

96 Seiten, Broschiert

Preis: 19,90 Euro, ISBN: 978-3-8001-3383-3 

 

 

 

 

Homöopathie für Pflanzen 

Mit dem Erscheinen von Homöopathie für Pflanzen ist eine grüne Revolution losgetreten worden. Das Buch wurde über 40.000 mal verkauft und in viele Sprachen übersetzt.

Es ist ein handlicher Ratgeber über die häufigsten Pflanzenerkrankungen, Schädlinge und Verletzungen und deren homöopathische Behandlung. Christiane Maute ist eine der Vorreiterinnen, die seit vielen Jahren bei ihren Nutz- und Zierpflanzen Homöopathie einsetzt.
Ob bei Blattflecken-Krankheit der Rosen, Braunfäule der Tomaten, Feuerbrand an Obstbäumen, Blattläusen, Kräusel-Krankheit, Krebs, Mehltau, Monilia- Fruchtfäule, Schneckenbefall, Sternrußtau oder schwachem Wachstum Frau Maute erläutert zu den häufigsten Erkrankungen die bewährten Mittel.
Auch bei Folgen von Frost, Hagelschäden, Verletzungen, Schnittwunden nach Baum- und Strauchschnitt, Hitzeschäden und Umtopfen sind die Anweisungen klar und für Laien leicht umsetzbar.
Die meisten Erkrankungen sind mit Bildern dargestellt, damit man leicht die Erkrankung erkennen kann und zum richtigen Mittel findet. Genau beschrieben sind Dosierung und Anwendung. Ein kurze Arzneimittellehre rundet das Werk ab.
Dass die Methode gereift ist, zeigt sich an den vielen eindrücklichen Fallbeispielen, die in dieser umfassend überarbeiteten Neuauflage hinzugekommen sind. Neu ist auch ein eigenes Kapitel zu Zimmerpflanzen mit typischen Krankheiten wie Pilzbefall, Temperaturschäden oder Staunässe und was sich homöopathisch dagegen tun lässt.

Ein besonders für Hobbygärtner geeigneter Ratgeber, der auch Nicht-Homöopathen schnell zu begeisterten Anwendern werden lässt.

 

Autor: Christiane Maute / Mit Ergänzungen von Cornelia Maute 

Titel: Homöopathie für Pflanzen / Der praktische Leitfaden für Zimmer,- Balkon- und Gartenpflanzen

Verlag: Narayana Verlag

224 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 28,00 Euro, ISBN: 978-3-955820961 

 

 

 

 

Wissenwertes über Samen, Pflanzen, Ernten und Sortenvielfalt

Dieses Buch lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu einer Entdeckungsreise in die Welt der Samen und Gemüse ein. Auf spielerische und ganz einfache Art werden Gemüsesamen im Garten oder auf dem Balkon selbst gesammelt, gesät, gepflegt und die ausgewachsenen Pflanzen geerntet. Originelle Rezepte zeigen, wie das selbstgezogene Gemüse in der freien Natur zubereitet werden kann. Nebenbei vermittelt das Buch viel Wissenswertes über Samen und Sortenvielfalt und wie wir diese durch eigenes Handeln wiederentdecken und erhalten können. Dieses Buch ist in Kooperation mit ProSpecieRara entstanden.

 

Autor: Andrea Frommherz

Titel: Naturwerkstatt Samen und Gemüse / Mit Kindern Samen gewinnen und säen, Gemüse ziehen und spielerisch etndecken

Verlag: AT Verlag

216 Seiten, 100 Farbfotos, Illustrationen, gebunden, Pappband

Preis: 24,90 Euro, ISBN: 978-3-03800-789-0 

 

 

 

 

Mehr Grün ins Grau! Gemüse auf Balkon und Dachgarten 

Experimentierfreudig und entspannt bepflanzt eine neue Generation urbaner Gärtner Dachterrassen, Balkone und Veranden oder gärtnert auf dem Parkplatz vor dem Haus. Von der Kräutervielfalt auf dem Fenstersims bis zur grossflächigen Dachfarm mit Obstbäumen und Beerenkulturen reicht das Spektrum, von improvisierten Weinkisten und gestapelten Töpfen bis zu ausgeklügelten Bewässerungssystemen oder der eigenen Wurmfarm. 15 leidenschaftliche Balkongärtner verraten ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Mit faszinierenden Fotos der grünen Stadtrefugien von Sebastian Magnani und viel praktischem Knowhow der Gartenexpertin Sabine Reber.

 

Autoren: Cornel Rüegg, Sabine Reber

Titel: Veranda Junkies / Urban Gardening auf Bakon und Terrasse

Verlag: AT Verlag

216 Seiten, 100 Farbfotos, gebenden Ausgabe

Preis: 34,90 Euro, ISBN: 978-3-03800-863-7 

 

 

 

 

 

 

Menschen und die Gärten ihres Lebens  

Das erste Buch über private Traumgärten in der gesamten Schweiz 

Die bekannte Gartenautorin Sarah Fasolin und der Fotograf Benedikt Dittli haben in der ganzen Schweiz Traumgärten aufgespürt und für dieses Buch ausgewählt. In Wort und Bild porträtieren sie 24 grüne Paradiese zwischen Genfersee und Bodensee und stellen die Menschen vor, die diese einmaligen Refugien geschaffen haben. Es sind die Gärten ihres Lebens. Der Garten als Resultat einer tiefen Auseinandersetzung mit einem Ort und seiner Geschichte. Rund die Hälfte der Gärten wird zum ersten Mal überhaupt in einer Publikation vorgestellt. Abgerundet wird das Buch durch Gartenpläne der Illustratorin Nadine Natschka und historische Bilder.

 

Autoren: Sarah Fasolin, Benedikt Dittli

Titel: Traumgärten der Schweiz / Menschen und die Gärten ihres Lebens

Verlag: AT Verlag

272 Seiten, über 200 Farbfotos und Illustrationen

Preis: 49,90 Euro, ISBN: 978-3-03800-895-8 

 

 

 

 

365 Tage Gartenglück 

 

  • Wie blüht mein Garten das ganze Jahr über?
  • Die schönsten Farben, Formen und Kombinationen
  • Mit zahlreichen Pflanzenportraits, hilfreichen Tipps und Pflanzenlisten

Wer wünscht sich nicht einen Garten, der rund ums Jahr blüht und Freude bereitet? Oft reduziert sich die Blütenpracht leider auf wenige Wochen im Frühsommer, und spätestens ab August sieht der Garten für den Rest des Jahres trostlos aus. Wie man harmonische Pflanzungen plant, die den Garten an 365 Tagen im Jahr blühen lassen, und wie man die Blütezeit verlängert, zeigt dieser umfangreiche Ratgeber. Entscheidend sind dabei die Gestaltung mit Farben, Formen und Texturen, die unterschiedlichen Blütezeiten der Pflanzen und ihre geschickte Kombination miteinander. Darüber hinaus bietet das Buch zahlreiche Pflanzenportraits und Listen der am besten geeigneten Pflanzen sowie Vorschläge für schwierige Standorte und Topfpflanzen.

 

Autor: Nick Balley

Titel: Blühende Beete / 365 Tage Gartenglück

Verlag: Callwey

224 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 29,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2208-9 

 

 

 

 Gärten des Jahers 

 

  • Die schönsten Privatgärten der besten Gartenplaner im deutschsprachigen Raum
  • Ausgewählt von einer renommierten Jury
  • Der wichtigste Award für Privatgärten

Einen einzigartigen Überblick über die schönsten Privatgärten der besten Gartenplaner im deutschsprachigen Raum ermöglicht die Dokumentation zum Wettbewerb Gärten des Jahres 2016. Landschaftsarchitekten, Gartengestalter und Garten- und Landschaftsbauer wurden aufgerufen, besonders gelungene, realisierte Privatgärten einzureichen, die von einer renommierten Jury ausgewählt und prämiert wurden. Gezeigt wird eine große Vielfalt unterschiedlichster Privatgärten anhand inspirierender Farbabbildungen und aussagekräftiger Gartenpläne. Detaillierte Angaben zu Besonderheiten des Grundstücks, des Konzepts, der verwendeten Materialien und der Auswahl der Pflanzen runden die 50 Gartenportraits ab. Ein unverzichtbares Werk für Gartenplaner und Gartenbesitzer!

 

Autoren: Cassia Schmidt, Konstanze Neubauer

Titel: Gärten des Jahres

Verlag: Callwey

272 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 59,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2204-1 

 

 

 

Zu Besuch in den schönsten Gärten 

England ist in Sachen Gartengestaltung das Maß aller Dinge. Hier hat sich in den letzten Jahrzehnten eine große Gartenbewegung gebildet, die mit ihren Ideen und Visionen die ganze Welt beeinflusst. Die Gärten sind romantisch, vielfältig und voller englischem Charme. Traumhafte Gärten, Landschaften und Reisetipps in den südenglischen Grafschaften von Kent bis Cornwall stellt dieses Gartenbuch und Reisebuch in wunderschönen Bildern vor: 6 große Tourenvorschläge mit ausführlichen Texten und wunderschönen Fotografien zu den ca. 45 einzelnen Gärten, dazu die besten Geheimtipps zu besonderen Orten, Wanderungen, Sehenswürdigkeiten, Tearooms und Country Hotels. Besucht werden die großen Vorbilder wie Sissinghurst oder die Gärten in den Cotswolds, aber auch kleinere Gartenparadiese, die so noch wenig bekannt sind. Abgerundet wird das Buch durch 30 köstliche Rezepte zum Afternoon-Tea.

 

  • Die schönsten Gärten Englands in 6 großen Touren
  • Geheimtipps und spannende Sehenswürdigkeiten der Umgebung
  • 30 köstliche Rezepte zum klassischen Afternoon-Tea
  • Gartenbuch von Autorin Anja Birne

2016 ausgezeichnet mit dem 1. Platz beim Deutschen Gartenbuchpreis, Kategorie Bester Garten-Reisführer

 

Autor: Anja Birne

Titel: Romantische Gartenreisen in England

Verlag: Callwey

208 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 39,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2202-7 

 

 

 

Mein Heilpflanzenbalkon

Gutes vom Balkon. Schlechte Laune, die Nase läuft oder der Hals kratzt? Dann gibt es jetzt schnelle Hilfe vom Balkon. In diesem Buch finden Sie 12 verschiedene Pflanzideen für Balkon und Terrasse vom Klaren-Kopf-Kasten bis zum Freie-Nase-Topf. Passende Rezeptvorschläge ergänzen die Pflanzkombinationen. Mehr als 40 für Balkon und Terrasse geeignete Pflanzen werden sowohl gärtnerisch wie auch in ihrer Heilwirkung ausführlich beschrieben. Hier findet sicher jeder das richtige Kraut, um sich rundum wohlzufühlen.

 

Autor: Christina Freiberg

Titel: Mein Heilpflanzenbalkon

Verlag: Ulmer

128 Seiten, Broschur

Preis: 978-3-8001-0361-4 

 

 

Gemüse anbauen ohne Garten

Urban Gardening – Gärtnern ohne Garten und ohne Erde! Dieses Handbuch zeigt Ihnen, wie Sie Gemüse auch dort anbauen können, wo echte Erde gar nicht oder nur in geringen Mengen vorhanden ist. Innovative und leicht umzusetzende Anbauverfahren und -systeme, entwickelt aus der Hydrokultur, Permakultur und der ökologischen Landwirtschaft, ermöglichen erdelose Kulturen auf Balkon, Terrasse oder Dach. Viele Grafiken und Bilder veranschaulichen, wie Anbau- und Bewässerungssysteme funktionieren. So können Sie ressourcenschonend und platzsparend in der Stadt Gemüse anbauen und ernten.

 

Autor: Yohan Hubert

Titel: Urban Gardening

Verlag: Ulmer

160 Seiten, Broschur

Preis: 978-3-8001-1267-8 

 

 

Wie trendy ist das denn?  

Originell, cool und außergewöhnlich: 25 Projekte fürs individuelle Draußenwohnen werden in diesem Buch vorgestellt.  

Jurte oder rustikales Holzhaus? Loft im Grünen, charmanter Zirkuswagen, stylischer Wohncontainer oder architektonisches Gartenobjekt? 25 individuelle Wohnobjekte, die sicher auch Sie gerne im Garten haben möchten, wie z. B. ein zusätzlicher Wohn- und Arbeitsraum oder ein Gartenzimmer für Gäste. Hier finden Sie Informationen zur Planung, Grundrisse und Detaillösungen sowie praktische Empfehlungen und rechtliche Hinweise.

 

Autor: Marie-Pierre Dubois Petroff

Titel: Lieblingsgartenhäuser / Grüner wohnen 2.0

Verlag: Ulmer

144 Seiten, Klappenbroschur

Preis: 24,90 Euro, ISBN: 978-3-8001-0308-9 

 

 

Deko-Ideen aus der Natur 

Das bewährte Team des Bestsellers  Einfach schön zeigt in seinem neuen Band weitere tolle Dekoideen aus der Natur. Blumen, Gräser, Früchte und Co. werden zu wunderschönen Arrangements zusammengebunden. Tipps und Tricks für den Umgang mit Blumen sowie bebilderte Technik-Anleitungen machen das Nachmachen ganz einfach. Überraschende Kombinationen bringen den gewissen Pfiff. Alle Dekorationen zeigen den Charme des echten Landlebens nicht überkandidelt, sondern natürlich, bodenständig und wunderschön.

 

Autor: Gerda von Lienen

Titel: Einfach schön / Deko-Ideen aus der Natur, Teil 2

Verlag: Landwirtschaftsverlag

144 Seiten, Broschiert

Preis: 17,95 Euro, ISBN: 978-3-7843-5366-1 

 

 

 

 

 

Die schönsten Gestaltungsideen mit 50 ausführlichen Pflanzenporträts 

Grüne Gärten entwickeln sich mehr und mehr zu einem Trendthema: Die Farbe Grün lässt den Garten harmonisch wirken, bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten und unzählige Facetten – und zwar nicht nur für Schattengärten. Darüber hinaus sind die meisten Grün-Pflanzen in der Regel pflegeleichter als die der klassischen Staudenbeete. Dieses Buch stellt rund 20 Privatgärten vor, die durchweg in Grün oder mit grünen Teilbereichen gestaltet wurden. Alle Gärten werden ausführlich mit exklusivem Bildmaterial von Marion Nickig sowie mit einheitlich gezeichneten Grundrissplänen dargestellt. Eine ausführliche Einleitung erläutert, warum immer mehr Planer und Gartenbesitzer auf die Farbe Grün setzen. Führende Gartengestalter und Experten kommen im Buch zu Wort. Im zweiten Teil werden die 50 schönsten Grünpflanzen im Porträt sowie mit konkreten Gestaltungskombinationen vorgestellt.

 

Autor: Christa Hasselhorst

Fotograf: Marion Nickig

Titel: Faszination grüne Gärten / Die schönsten Gestaltungsideen mit 50 ausführlichen Pflanzenporträts

176 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 39,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2170-9 

 

 

Gartengestaltung in seiner facettenreichen Vielfalt 

Für die Gartenplanung bedarf es einer Vielzahl kleiner und großer Entscheidungen, angefangen vom passenden Stil über die Gestaltung einzelner Bereiche, die richtige Bepflanzung bis hin zur gewünschten Art der Nutzung. Dieses Buch bietet einen übersichtlichen Leitfaden bei allen anstehenden Entscheidungen und Überlegungen. Anhand zahlreicher Case-Studies und Ideen von über 50 Gartenplanern, die übersichtlich und mit all ihren Besonderheiten vorgestellt werden, bietet das Buch eine Fülle an Inspirationen für das eigene Grün – ob groß oder klein, sonnig oder schattig, ob mit kleinem oder großem Budget umzusetzen. Eine abschließende Anleitung zur Planung des eigenen Gartens rundet das Buch ab.

 

Autor: Ian Hodgson

Titel: Gartendesign, Gartengestaltung / Stile, Themen, Materialien, Pflanzen, Details

Verlag: Callwey  

176 Seiten, gebundene Ausgabe

Preis: 39,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-2168-6 

 

 

Die verborgenen Paradise der Kleingärtner

Raus aus der Hektik des Alltags, rein ins Glück! Kleingärten werden Kult. Eine ganze Generation entdeckt die "neue Spießigkeit", sucht den Weg zurück ? "back to the roots" ? und landet im Schrebergarten. Allein in Deutschland säen und ernten fünf Millionen , genießen das Gemeinschaftsgefühl und entfliehen der Hektik des Alltags. Victoria Strachwitz und Angelika Ziebart entführen den Leser in die wunderbar heile und manchmal auch skurrile Welt der Kleingärten und zeigen: Glück ist machbar!

 

Autoren: Victoria Strachwitz, Angelika Ziebart

Titel: Mein Stück vom Himmel / Die verborgenen Paradiese der Kleingärtner

Verlag: Quadriga

128 Seiten, gebunden

Preis: 15,00 Euro, ISBN: 978-3-86995-069-3 

 

 

Gärten in Frankreich 

Französische Gärten:

Gesamtkunstwerke für die Sinne

Kontemplative Zengärten in der Provence und Kakteensammlungen an der Côte d'Azur, herrschaftliche Renaissancegärten im Loiretal oder wildromantische Oasen im versteckten Winkel - ob man das Glück im Grünen in klassisch-strenger Ordnung findet oder im kreativen Wildwuchs, Frankreich ist ein Paradies für Gartenfreunde. Kommen Sie mit uns auf Entdeckungstour durch die schönsten, charmantesten und originellsten Gärten des Landes zwischen Normandie und Mittelmeer. Der Band stellt neben dem Facettenreichtum der französischen Gartenkultur die typischen Pflanzen der unterschiedlichen Klimazonen Frankreichs vor, den Rittersporn, die Rosen und Schwertlilien des Nordens und den roten Mohn und Lavendel Südfrankreichs, er zeigt das Farbenspiel der Gärten im Wandel der Jahreszeiten und bietet eine Fülle an Inspirationen für eigene gärtnerische Vorhaben. Wenn man sich denn nicht nur der Schaulust hingeben möchte. Neben weltberühmten Anlagen wie Villandry, Versailles oder den Gärten Claude Monets besuchen wir auch kleinere, weniger bekannte Paradiese, echte Geheimtipps, die mindestens ebenso viel Charme haben.

 

Herausgeber: Angelika Taschen

Fotograf: Deidi von Schaewen

Text: Marie-Francoise Valéry

Verlag: Taschen

340 Seiten, Großformat, zahlreiche farbige Farbfotos

Sprachen: Deutsch, Englisch

Preis: 14,99 Euro, ISBN: 978-3-8365-5655-2 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

                Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies. (Aba Assa). 

                                                                                                      Foto: Simone Brockes 

 

 

 

 

    

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.

Für nur 29,90 Euro im Monat.